Metamorphosis for Timpani Solo and Percussion

19 Feb 2021

In meinem Beruf als professioneller Schlagzeuger habe ich mit Komponisten wie Bruno Maderna, Karlheinz Stockhausen und John Cage zusammengearbeitet. Ihre Kompositionen enthalten viele rhythmische Muster, Klangfarben und eine Reihe von Perkussionsinstrumenten. Aber auch Komponisten wie Beethoven, Mahler, Strawinsky und Schostakowitsch sind für mich gute Beispiele.

Diese Komposition besteht aus avantgardistischen und klassischen Sätzen, die schön ineinander übergehen, einem Satz in der pentatonischen Tonleiter und einem Fragment aus Ode an die Freude von Ludwig von Beethoven. Schließlich wurde Beethoven vor 250 Jahren geboren. Der letzte Teil ist mit überraschenden Effekten, wie wir sie von einer Messe kennen.

Durch das Zusammenspielen von Glockenspiel, Vibraphon, Xylophon, Marimba und Beckenantike entsteht eine schöne Harmonie. In den Avantgarde-Fragmenten hören wir sie in überraschend unterbrochenen Rhythmen, vielen Intervallen und antimetrischen Figuren, bei denen nicht Melodie und Harmonie, sondern Klangfarbe und Rhythmus die wichtigsten Säulen sind, wodurch schöne Klangmuster und überraschende Effekte entstehen, manchmal zusammen mit verschiedenen andere Schlaginstrumente. 

Neben den bekannten melodischen und nicht-melodischen Schlaginstrumenten hören wir 2 javanische Gongs, eine Metallkette, Autohupen, Sirenenpfeife, Zughupe, 2 Bremstrommeln und – wenn möglich – den türkischen Halbmond.

Metamophos ist der griechischen Perkussionistin Katerina Koskinas gewidmet.

Ruud Mourik